Zur Startseite: http://arriba-hausarzt.de/

Depression

DEP

Beratungsanlässe in Zusammenhang mit depressiven Störungen sind in der hausärztlichen Praxis sehr häufig. Die Herausforderung besteht hier bereits in der Diagnose, da die Problematik immer noch stigmatisiert ist, und Patienten oft eher somatische Beschwerden präsentieren. Das hausärztliche Gespräch ist eine wesentliche Therapie-Komponente. Dabei sind therapeutische Maßnahmen und ihre Wirkungen zu besprechen und der Patient ggf. dazu zu motivieren (Psychotherapie, Medikamente, körperliche Aktivität).

Mit dem integrierten PHQ9-Fragebogen prüfen Arzt und Patient gemeinsam, welche Symptome vorliegen, und wie schwer eine Depression ist. Mit den bekannten Smileys können die Effekte von Zuwarten, Sport, Psychotherapie und Antidepressiva bei den verschiedenen Schweregraden einer Major Depression anschaulich dargestellt werden. Auf dieser Grundlage können Arzt und Patient eine gemeinsame Therapieentscheidung treffen.

Verfügbarkeit: Modul verfügbar

Modul Depression Broschüre