Start der arriba-Genossenschaft

Danke!

Durch vielfältige Anregungen - u.a. durch eine systematische Anwenderbefragung - ist arriba-Herz ein echtes Gemeinschaftswerk geworden.

Studienteam und Kooperationspartner

Dr. Heidemarie Keller, PD Dr. Tanja Krones, Dr. Eva-Maria Sadowski und Prof. Dr. Andreas Sönnichsen (jetzt PMU Salzburg) betreuten die arriba-Studie als wissenschaftliche Mitarbeiter, Achim Wagner gestaltete die erste arriba-Homepage, Ute Dietrich, Muazzez Ilhan, Ursula Siegmund, Sylvia Jung und Beate Czypionka trugen als klinische Monitore wesentlich zum Gelingen der Studie bei, genauso wie Doris Heuser von Seiten unseres Abteilungssekretariats. Frau Prof. Dr. Erika Baum war als Abteilungsleiterin immer hilfreich und inhaltlich konstruktiv. Bei der statistischen Planung und Auswertung halfen uns Dipl. Psych. Justine Rochon (Regensburg) und Prof. Dr. Wegscheider (Hamburg). Das AQUA-Institut in Göttingen rekrutierte die teilnehmenden Qualitätszirkel und führt zusätzliche Auswertungen zu Auswirkungen auf die Verschreibung von Medikamenten durch, wir danken Frau Cornelia Kirst, Frau Dr. Petra Kaufmann-Kolle und Prof. Dr. Joachim Szescsenyi. Christian Eimer hat als Doktorand die telefonischen Anwenderbefragungen durchgeführt.

Forschungsförderung

Gefördert wurde diese Studie durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der „Förderung der Forschung in der Allgemeinmedizin“, Dr. Altiner wurde vom BMBF ein Nachwuchsstipendium gewährt; stellvertretend seien vom Projektträger DLR in Bonn Frau Dr. Ute Rehwald und ihre Kollegen Drs. Armin Hendrichs und Robert Hauer genannt.

Epidemiologie

Von Dr. Uwe Popert (Kassel) stammen wichtige epidemiologische Elemente und didaktische Darstellungen, bei epidemiologischen Problemen war Prof. Dr. Hans-Werner Hense (Münster) immer ein hilfreicher Ansprechpartner. Frau Dr. Hanne Neuhauser und Frau Dr. Ute Ellert (Robert-Koch-Institut Berlin) haben aus Daten des Bundes-Gesundheitssurvey freundlicherweise die Perzentilen für den Altersvergleich berechnet. Der freundschaftliche Austausch mit Angehörigen des Forschungsverbundes „Patient als Partner“ hat uns wichtige inhaltliche Anstöße gegeben und unser methodisches Repertoire erweitert; stellvertretend seien hier Dr. Daniela Simon, Frau Dipl. Psych. Cornelia Caspari, Dr. Andreas Loh und Prof. Dr. Martin Härter genannt. Von der internationalen Shared-decision Making-Szene haben Adrian Edwards und Glyn Elwyn uns unterstützt, dasselbe gilt für Dr. Hilda Bastian und Dr. Fülöp Scheibler vom Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) in Köln.

Erprobung in der Praxis

Bei der Entwicklung und Erprobung des Beratungskonzeptes selbst haben viele Kolleginnen und Kollegen vor allem aus dem hausärztlichen Bereich mit kritischen Rückmeldungen und Vorschlägen mitgewirkt. Stellvertretend seien hier Susanne Träger, Wilfried Clarius, Martin Dürsch, Peter Engeser, Armin Mainz, Elisabeth Rix, Peter Kittel und Hannelore Wächtler genannt. Günther Egidi, „Power-User“ aus Bremen, hat uns durch kritische Einwürfe immer wieder wachgerüttelt. Die Studienärzte, deren Zahl dreistellig ist, sind auf unserer Homepage genannt.

Studienärzte

Ganz herzlich danken möchten wir allen an der arriba-Herz-Studie beteiligten Hausärzten und ihren Praxisteams für ihr großes Engagement, namentlich den Damen und Herren Dres.:

Hans-Georg Bongartz, Ulrike Born, Dina Bassaly, Heide Bassaly, Thomas Becker, Gabriele Becker-Hassemer, Carl Behr, Gisela Behrens-Gutberlet, Margarethe-Elisabeth Best, Helmut Biller, Norman Blees, Johannes Brönnecke-Born, Hatem Bustami, Elena Deipenbrock, Wolfgang Döll, Reinhard Donecker, Holger Drews, Jörn Eggenweiler, Abdul-Rahman El-Hariri, Christian Erbe, Ute Erdmann, Christiane Faust, Eckart Fiernkranz, Karin Fitzler, Werner Fleck, Hermann Frankenberg, Friedrich Freitag, Ulrich Freitag, Barbara Fröhlich, Frank Geschrey, Irene Geschrey-Duever, Marie-Luise Glapa, Ilona Gnandt, Klaus Gonzoreck-Schweitzer, Bettina Grädler, Winfried Grätz, Michael Grün, Monika Gutsfeld-Epple, Cort Ulrich Hachmeister, Erhard Hain, Gerald Hartmann, Ralf Haun, Sabine Heincken, Hans-Joachim Heinrich, Martin Heinzl, Anna-Dora Hetz, Peter Hoffmann, Lothar-Werner Hofmann, Michala Hohberger, Barbara Holderbaum, Andreas Hölscher, Annette Hoppe, Peter Horstmann, Bern Irle, Jürgen Iwan, Dagmar Jäger, Florian Janis, Regine Jobst, Andrea Joerg, Alke Jüngst, Nurjati Keymling, Bernard Kirchberg, Eberhard Kirves, Rainer Kittel, Christian Klepzig, Erika König-Dennerlein, Regina Kraft Merbach, Klaus Krekeler, Hubert Kress, Friedjörg Krug, Meinolf Küster, Jutta Leib-Ehlicker, Hubert Leufkens, Paul Limberg, Renate Lorbach, Denise Lucas, Thomas Mainka, Armin Mainz, Bernd Majorek, Inge Mann, Einhart Minning, Ulrich Mix, Friederike Müller-Brandt, Gerhard Neumann, Rainer Paul, Friedrich W. Petry, Ulrike Pflaum, Mathias Pomerenke, Uwe Popert, Muriel Rambeck, Klaus-Peter Raschkewitz, Marcel Reichardt, Elisabeth Reiche, Burkhart Reiche, Jürgen Remmert, Andreas Ritter, Hans-Reinhard Ritter, Steffen Rohrbach, Gisela Ropp, Marianne Rüdiger, Karl Rumpf, Abdulmatin Safi, Jürgen Sahm, Ulrike Sakowski, Dieter R. Sand, Jochen Schaller, Jürgen Schallnus, Hannelore Schmid, Karl-Josef Schmidt, Gert Schmidt, Christian Schmidt-Hestermann, Dorothee Schweitzer, Christina Schwuchow, Sonja Sefkow-Stroh, Manfred Siegmüller, Jörg Simon, Karl-Heinz Simon, Michael Sippel, Bernd Sohlbach, Heinrich Sohn, Haldun Spreckelsen, Andreas Steiner, Michael Sticksel, Eike Streller, Monika Stützer, Anja Tidow-Poeplau, Roswitha Tilch-Schmidt, Susanne Träger, Christa Uhlich, Johannes Umlauf, Petra van de Valk-Theobald, Torsten Vernaleken, Michael von Kürten, Susanne Waller, Ulrich Walther, Hildegard Wand, Michael Wehrheim, Dieter Weiland, Petra Weitzel, Karl-Heinz Wenz, Marc Wermann, Martin Wesner, Jutta Wigand, Margrit Wille, Klaus-Dieter Wolkewitz, Heike Zenker, Wolfgang Zobel.